Präsentation unseres Mobilitätskonzeptes „neu“ der Region der Gemeinden Kleinmürbisch, Inzenhof, Tschanigraben, Großmürbisch und Neustift bei Güssing

Kleinmuerbisch Burgenland Gemeinde Südburgenland Urlaub Natur Sonne
Das Projekt „Dorf-Bus“ läuft bereits seit 1. Dezember 2009 sehr erfolgreich. Die Nachfrage ist so groß, dass eine Erweiterung nach nur zwei Jahren Laufzeit unumgänglich ist. Außerdem gesellt sich die Gemeinde Neustift bei Güssing zu uns, so dass wir im Bereich Mobilität noch schlagkräftiger werden.
 
Die Erweiterung bedeutet den Ankauf eines zweiten Fahrzeuges und die Einstellung einer/es zusätzlichen Fahrers/in
 
Einsparungen und Schließungen von Buslinien in unseren Gemeinden haben bei uns zu eklatanten Problemen in der Nahversorgung bei der nicht mobilen Bevölkerung geführt. Die Fragen, wie komme ich zum Arzt, zum Einkaufen oder zu Behörden, wenn Kinder oder Verwandte in der Arbeit sind, bleiben für ältere, nicht mobile Bürger/innen immer öfter unbeantwortet.
 
Sorgen bereiten unseren Familien ebenso die Fragen, wie ihre Kinder in den Kindergarten oder in die Schule kommen, wenn beide Elternteile in der Früh außer Haus gehen müssen. Die Wege in unseren Streusiedlungen betragen für viele Bewohner mehrere Kilometer bis zur nächsten Bushaltestelle, sofern es überhaupt eine Busverbindung gibt.
 
Wir sahen daher akuten Handlungsbedarf. Im Rahmen eines gemeindeübergreifenden Dorferneuerungsprozesses wurde mit dem Mobilitätskonzept eine Lösung für alle beteiligten Gemeinden gefunden.
 
Der „Dorf-Bus“ war geboren
 
Unter dem Motto „gemeinsam Lösungen für die Bürger/innen“ anzubieten, ist es uns mit Unterstützung von Bund und Land gelungen, dieses im Burgenland einzigartige gemeindeübergreifende Projekt auf die Beine zu stellen. Damit haben wir gemeinsam einen wichtigen Schritt in Richtung „Politik mir und für unsere Gemeindebürger/innen“ gesetzt. Gemeinsam ist es uns gelungen, die finanziellen Ressourcen effizient und sparsam einzusetzen, so dass die gesamte Region davon profitiert. Außerdem haben wir mit der Umsetzung dieses Projektes drei Arbeitsplätze vor Ort geschaffen.
 
Unser Ziel ist es, nachhaltige Maßnahmen zu setzen, um einerseits die Abwanderung in unserer lebenswerten Region zu stoppen und anderseits mit den gesetzten Maßnahmen, den Menschen in unserer ohnehin benachteiligten „Randregion“, ein Gefühl der Sicherheit im Bereich der Nahversorgung zu geben.
Kleinmuerbisch Burgenland Gemeinde Südburgenland Urlaub Natur Sonne

Share it

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email